Zum Inhalt springen


biomol Blog - Was bei uns los ist…


21. Juli 2014

Applaus für Lola

Auckland

Geht es Ihnen auch so? Wenn ich an Kinderbücher denke, dann kommen mir als erstes Autoren wie Astrid Lindgren, Enid Blyton oder Ottfried Preussler in den Sinn. Wer kennt sie nicht, die Geschichten von Pippi Langstrumpf, den Fünf Freunden oder dem Räuber Hotzenplotz? Heute sind es Autorinnen wie Kirsten Boie oder Isabel Abedi, die die Fantasie von Kindern beflügeln. Einen Namen, den Isabel Abedi in den letzten Jahren deutlich geprägt hat, ist der Name Lola! Mir auf jeden Fall kommt bei diesem Namen als erstes die Romanheldin der gleichnamigen Bestsellerreihe von Isabel Abedi in den Sinn (und dann noch meine erste Ratte, Lola, aber das nur nebenbei).

Unsere Praktikantin, die seit gut zwei Wochen bei uns ist, trägt ebenfalls den schönen Namen Lola. Und wenn sie auch äußerlich nicht viel mit Abedis Romanheldin zu tun hat, so hat sie zumindest etwas mit Ihrer Schöpferin gemeinsam: Sie kann nämlich äußerst unterhaltsam schreiben.

Wenn Sie auch Freude an gut geschriebenen Texten haben, dann lesen Sie doch den nachfolgenden Text. Denn: Hier kommt Lola!

Die Weltmeisterschaft war gerade vorbei und gewonnen, da radelte ich schon wieder zur Arbeit. Und als ich schlaftrunken an der Ampel stand, fragte ich mich, wie ich dort eigentlich hingekommen war. Wieso mache ich gerade ein Praktikum bei Biomol und wohne inmitten von St. Pauli? Wie viel Glück kann man in seinem Leben eigentlich haben? Das letzte, woran sich mein verkaterter Kopf erinnern konnte, war ein ruhiger Strand am Mt Maunganui in Neuseeland. Und das ist ja nun doch sehr weit von Hamburg Altona entfernt. (more…)

14. Juli 2014

BSDS: Das erste Überraschungspaket geht an

Dr. Laura Steller

Herzlichen Glückwunsch!!!

2014-06-30 biomol Antikörper L.StellerMit ihrem selbstgebastelten Antikörper (links) hat Frau Dr. Steller die Jury überzeugt und  damit das erste Biomol-ÜberUeberraschungspaket0)rschungspaket (rechts) gewonnen.

(Das Biomol-Überraschungspaket beinhaltet immer einen Amazon Gutschein im Wert von 50 Euro).

 

Haben Sie auch schon ein paar Antikörperpuzzle-Teile gesammelt? Dann machen Sie mit beim monatlichen Gewinnspiel “Biomol sucht den Superantikörper” und gewinnen Sie mit Glück ein Biomol-Überraschungspaket. Wie das geht erfahren Sie hier.)

21. Mai 2014

BSDS Biomol sucht den Super Antikörper

Sammeln, tauschen und gewinnen!

Magneten(0)

Eine Castinghow im Bereich der LifeScience? Geht das überhaupt? Haben wir nicht schon genug Castingshows im deutschen Fernsehen? Und dann auch noch: Sammeln, tauschen und gewinnen. Was soll das denn? Das ist mir jetzt aber ein bisschen viel, wird der eine oder andere vielleicht denken. Aber: Halt! Warten Sie doch bitte einen kleinen Moment, bevor Sie ein Urteil fällen. (more…)

27. Februar 2014

Lernen Sie uns kennen!

Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf vielen Tagungen, Meetings, Symposien… vertreten. Wenn Sie mögen, lernen Sie uns doch auf der ein oder anderen Veranstaltung persönlich kennen.

In München, am 28. Februar 2014 auf der interact 2014, freut sich Dr. Thomas Barth auf Sie!

TB

T. Barth

Weitere Veranstaltungen, an denen wir teilnehmen, finden Sie hier.

 

 

 

31. Dezember 2013

Guten Rutsch

IMG_4724

und alles Gute für 2014, das wünschen wir Ihnen! Vielen Dank für Ihre Treue in diesem Jahr und bleiben Sie uns auch im neuen Jahr wohl gesonnen.

Ihr Biomol-Team

12. Dezember 2013

Abgelöst durch einen Bizeps

Nachdem unsere zwei Cheerleader der Eierlegenden Wollmilchsau weichen mussten, muss sich selbige nun einem Bizeps geschlagen geben. Tja, so ist das in der Welt des Marketing.

Banner Bethyl-Stark

Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass sie alle drei „Ihren Zweck“ erfüllt haben, nämlich auf unsere Antikörper aufmerksam zu machen, und somit Sie als Forscherinnen und Forscher bei Ihrer Arbeit zu unterstützen. Klicken Sie doch gern auch auf unsere ANTIBODYWORLD und finden Sie unter 142.900 starken Antikörpern den Passenden für Ihre Foschung.

24. Oktober 2013

Und immer wieder …

HAMBURG!

IMG_4759

Nein, wir werden nicht müde zu betonen, wie gern wir unsere Stadt haben. Hamburg meine Perle…

Und deswegen gibt es heute wieder ein schönes Foto aus unserer (Wahl-)Heimat. Bitte anklicken, dann sieht es noch schöner aus.

 

26. September 2013

Interview mit Professor Frank Entschladen (Universität Witten/Herdecke) anlässlich des 17. Meetings der Signal Transductions Society im November 2013 in Weimar

Im November dieses Jahres findet zum 17. Mal das offizielle Treffen der Signal Transductions Society (STS) statt.  Seit fünf Jahren ist Biomol Hauptsponsor des sogenannten STS Meetings und sponsert u.a. das Preisgeld für den STS Award in Höhe von 1.000,- Euro. Wir sprachen mit Prof. Dr. Frank Entschladen von der Fakultät für Gesundheit (Institut für Immunologie) der Universität Witten/Herdecke, einem der langjährigen Organisatoren des STS Meetings.

STS PosterBiomol: Herr Professor Entschladen. Im November dieses Jahres findet das alljährliche Treffen der Signal Transductions Society zum 17.ten Mal statt.  Sie sind seit vielen Jahren einer der Organisatoren dieses Treffens. Was würden Sie jungen Forschern sagen, welches Hauptziel steht hinter diesem Treffen?

F. Entschladen: Sie haben es bereits auf den Punkt gebracht: Dieses Meeting ist speziell auf junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgerichtet. Wir möchten durch dieses Meeting nicht nur den Austausch und die Diskussion von Forschungsergebnissen auf dem Gebiet der Signaltransduktion fördern, sondern ganz gezielt den wissenschaftlichen Nachwuchs ansprechen. Junge Menschen sollen in die Forschungsgemeinschaft eingebunden werden. Dieses Ziel verfolgen wir z.B. durch Reisestipendien, Kurzpräsentationen von Poster-Beiträgen, und verschiedene Preise, zu denen natürlich auch und ganz besonders der von Ihnen gesponserte Science Award zählt.

Biomol: Die Signal Transduction Society (STS) oder anders die Gesellschaft für Signaltransduktion (GST) wer oder was ist das?

F. Entschladen: Die STS ist eigentlich ein Zusammenschluss von drei Signaltransduktions-Arbeitsgruppen der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI), der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie (DGZ) und der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM). Aus der Taufe gehoben wurde die STS mit der Gründungsversammlung am 28. August 1998. Die Gründungsväter waren die damaligen Sprecher der Arbeitskreise Ottmar Janssen, Ralf Hass und Karlheinz Friedrich sowie weitere Gründungsmitglieder, zu denen ich mich auch zählen darf. (more…)

Was ein Praktikum bei Biomol bedeutet? – Für jeden etwas anderes.

Ich werde nun doch nicht bis zum 3. Oktober warten, um einen schönen Bogen zum letzten Blogeintrag zu schlagen. Und außerdem ist Kennys Praktikum nun zu Ende und sein „Abschlussbericht“ soll zeitnah auf unserem Blog erscheinen. Hier also Kennys Beitrag:

farewell-20196_640

Als ich vor 6 Wochen in der Firma ankam, hatte ich zwar eine grobe Idee, was mich erwarten würde, ich war aber dennoch gespannt, wie mein Praktikumsplan aussehen würde. Mein erster Eindruck: Das wird abwechslungsreich. (more…)

22. August 2013

Kenny M.

Kenny ist in Ostberlin geboren. Als die Mauer fiel, war er noch gar nicht geboren. Heute ist er zwanzig Jahre alt, hat sein Abi in der Tasche und studiert im vierten Semester Molecular Life Science an der Uni Hamburg. Kenny hat ziemlich genaue Vorstellungen von seinem beruflichen Werdegang: Bachelorarbeit beenden, Auslandsaufenthalt an einer finnischen Universität, Master machen, promovieren… Gerade macht Kenny ein Praktikum bei uns.

2013-08-22 Praktikant DSC_0356

Das ist die Kurzvorstellung unseres neuen Praktikanten. Uninteressant? Finde ich überhaupt nicht!

Als die Mauer fiel, machte ich gerade mein Abitur. Ich erinnere mich daran, dass unsere Deutschlehrerin mit Tränen in den Augen in den Unterricht kam, überwältigt von den Geschehnissen, die so nie vorstellbar gewesen wären. (more…)